Andrea & Toni

Kurz vor Weihnachten hat mir Toni bezüglich eines Gutscheins für seine Andrea geschrieben. Anfang Juni war es dann so weit und die beiden kamen für Andreas Styling bei Katja zu mir nach Hause. Ganz so überzeugt war ich aber noch nicht, bis sie wirklich vor meiner Tür standen. Wir haben das Shooting in den Juni gelegt, dass wir schönes Wetter bekommen – und eine halbe Stunde vor unserem Termin hat es aus Eimern geregnet! Andere Paare hätten kurzfristig abgesagt, aber die beiden waren da!

Das war, bevor wir wussten, was auf uns zukommt… Klar, ein Shooting an nem Ort an dem keiner von uns bisher war – da müssen wir dann erstmal hin finden! Mit dem Auto alles kein Problem, gibt ja nen Parkplatz! Aber wo ist der Eingang? Ich glaub, wir sind wirklich erstmal ca. 30 Minuten um die Tongrube herumgelaufen und haben den Eingang gesucht, bis wir irgendwann mal rein gefunden haben. Und dann wars ja mal mega schön da drin!

Aufgrund des verregneten Nachmittags hatten wir einen wunderbar diffusen Himmel und konnten uns – soweit es der nasse Ton unter den Füßen erlaubte – frei bewegen und alle schönen Orte der Tongrube ausnutzen. Zum Glück war das Ton und nicht Sumpfgebiet, wir wären glatt eingesunken. 😉

Aber es war so toll, wie frei und vertraut Andrea und Toni miteinander waren, sich immer wieder Dinge ins Ohr flüsterten und ihrer Liebe freien Lauf ließen. Ich bin jedes Mal komplett verzaubert, wenn ich innige und verliebte Momente beim Paarshooting festhalten darf. Seid einfach ihr selbst und bewegt euch ganz normal. Habt Spaß und zeigt mir, wie verliebt ihr seid… Das ist alles so viel natürlicher, als nur für die Kamera zu posen! Übrigens: ich liiiiiebe es, wenn ihr tolle Accessoires mitbringt! Es müssen gar nicht viele sein, aber schaut doch mal, wie flexibel ihr zum Beispiel mit dem Hut umgehen könnt – der muss nicht immer nur auf dem (eigenen) Kopf sitzen! 🙂