Homeshooting mit Anna

Da ist er: Der erste Blogpost nach einer ganz schön langen Abstinenz…

Wo ich war? Puh, überall und nirgendwo… Nein, mal im ernst – ich war Ende August 10 Tage im Zeltlager. Okay, weil ich nicht im Zelt geschlafen hab, so wie die meisten anderen, und weils mit den lieben Menschen, die ich um mich hatte, so schön war, sagen wir einfach, ich war im Urlaub. Und zwei Tage nachdem ich wieder zurück war, hab ich meine neue Arbeit angefangen. Und vier Tage DANACH bin ich dann umgezogen. In meine erste eigene Wohnung. Und wie das so is bei nem Umzug, lief auch bei mir nicht unbedingt alles so, wie ich mir das vorgestellt hab. Vor allem das mit dem Internet – das lief überhaupt nicht! 😉 Aber jetzt gehts. Und jetzt hab ich auch wieder Zeit für meinen Blog und natürlich auch für euch.

In meiner Wohnung fühl ich mich so so so soo wohl! Altbau. Viele, hohe Fenster und dadurch richtig schön hell. Perfekt zum fotografieren also! Schon von Anfang an dachte ich, dass man daraus ein neues Angebot stricken könnte und um zu testen, ob das so geht, wie ich mir das vorstelle, musste Anna herhalten. Was gibts schöneres als nen schönen gemütlichen Nachmittag mit einer lieben Freundin, bei dem gleichzeitig noch gute Fotos entstehen? Bestimmt viel, ja.  Aber das ist auf jeden Fall auch schön, glaubt mir! 🙂 Anna hat sich vorher bei Katja noch aufbrezeln lassen und war dann auch perfekt vorbereitet mit ein paar Outfits vor meiner Tür gestanden. Was daraus so entstanden ist? Seht selbst…